Orgel in der Pfarrkirche Oepping

Die Orgel in der Pfarrkirche Oepping wurde 1999 von Führer-Orgelbau, Wilhelmshaven, nach Vorbildern des berühmten norddeutschen Orgelmachers Arp Schnitger gebaut. Das Hauptwerk wurde 2001 von Verschueren-Orgelbouw, Heythuysen-Niederlande, nachintoniert. Die Pedalstimmen Octave 4', Posaune 16' und Cornet 2' wurden 2002 von Orgelbouw Gebr. Reil, Heerde-Niederlande, ergänzt, sowie das Brustwerk nachintoniert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hauptwerk
Principal 8'
Rohrfloit 8'
Octave 4'
Spitzfloit 4'
Superoctave 2'
Sexquialter 2fach / (Vorabzug Quinte 3')
Mixtur 4- bis 6fach
Trommet 8'

Brustwerk
Gedackt 8'
Rohrfloit 4'
Nassat 3'
Gemshorn 2'
Tertian 2fach
Scharff 3- bis 4fach
Crumbhorn 8'

Pedal
Subbass 16'
Octavbass 8'
Octavbass 4'
Posaune 16'
Trommet 8' (Transmission aus HW)
Cornet 2'

Manualschiebekoppel / Koppel Hauptwerk-Pedal / Tremulant Brustwerk
Manualumfang: C-d'''
Pedalumfang: C-d'

zurück